Therapieverfahren:

 

Verhaltenstherapie

        (VT und kVT)

• Gesprächstherapie

       (nach Rogers)

• EMDR

       (nach Shapiro)

• Hypnoanalyse

      (auflösende Hypnose)

Abhängigkeiten:

 

Glücksspiel online

Geldspielgeräte

• Internetsucht

• Gaming online/Lan

• Mediensucht

 

Sprechzeiten in der Praxis

Nur nach Vereinbarung

 

Telefonische Erreichbarkeit unter 04123-8063222

oder nutzen Sie mein Kontaktformular

 

 

Hypnoanalyse

 

- die auflösende Hypnose -

Wie bereits erklärt, verknüpfe ich in meiner Praxis für Psychotherapie verschiedene Therapieverfahren.

 

Der Grund dafür ist, dass manche klassische Therapieverfahren, wie die Gesprächs-Therapie an gewisse Grenzen stoßen. Unser Verstand mit seinem Nachdenken, dem logisch-analytischen Teil und dem abwägenden Teil stellen oftmals Hemmungen dar.

 

Betroffene können viel über ihre belastenden Gefühle erzählen, auch über Ereignisse aus der Vergangenheit, aber dadurch kommt es oft nicht zur Auflösung, sondern nur zum besseren Verständnis, warum Sie sich so fühlen.

Sie leiden aber weiter an unverarbeiteten negativen Gefühlen.

 

Negative Gefühle gehören mit zu unserem Leben. Wir fühlen uns alle einmal traurig, ängstlich, wütend und mit Scham besetzt.

Im Idealfall durchleben wir diese Gefühle und verarbeiten sie. Es wird sich irgendwann an so manches negative Gefühl zurückerinnert, aber dadurch, dass man diese durchlebt hat, ist der Gedanke daran nicht mehr so aufwühlend und belastend.

 

Werden diese negativen Gefühle jedoch nicht zeitnah durchlebt, dann verbleiben diese Gefühle in unserem Informationsspeicher des Gehirns und sorgen später im Leben für den Ausbruch von Erkrankungen, wie Angststörungen, Depressionen oder Selbstwertprobleme. Auch Verhaltensmuster leiten sich im starken Maße von unverarbeiteten Gefühlen ab. Ein klassisches Beispiel sind Gefühle, die aus der Kindheit stammen. Diese Gefühle haben später einen massiven Einfluss auf das Fühlen und Handeln im Erwachsenenalter.

 

Für diesen Zweck verbinde ich nun die Trance, den Zustand der Hypnose, mit gewissen Elementen der Psychoanalyse. Aus dieser Technik heraus wurde schon früh der Begriff der Hypnoanalyse geprägt.

 

Die Form der auflösenden Hypnose wird in Deutschland langsam immer mehr angeboten, ist aber immer noch eine seltenere Form der Hypnosetherapie. Das liegt daran, dass diese Form nur von Therapeuten mit Heilerlaubnis ausgeübt werden darf.

 

Es handelt sich bei dieser Therapieform um eine Konflikt-Reaktivierung, bei der alte, negative Gefühle, aufgrund damaliger Situationen, jetzt im Erwachsenenleben reaktiviert werden und zu erneutem Durchleben der damaligen Gefühlswelt führt.

 

Das wiederum führt dann im Hier und Jetzt zu adäquater Verarbeitung der Gefühle und gleichzeitigem Abbau der Belastungen.

 

 

 

Während der auflösenden Hypnose werde ich mit Ihnen sprechen, ständig an Ihrer Seite sein und wir werden gemeinsam Ihre Gedanken- und Gefühlswelt durchleben.

 

Ihre wahrgenommenen Gefühle und die damit eventuell verbundenen Bilder werden wir gemeinsam besprechen. Durch mein gefühlvolles Befragen und die sichere Begleitung während der Hypnose werden Ihre Gefühle zugänglich gemacht und verarbeitet, die in früheren Lebensphasen lediglich verdrängt, jedoch nicht verarbeitet worden sind.